Idee

Bewegung ist Teil der Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und prägt grundsätzlich deren gesamtes Gesundheits- und Sozialverhalten. Kinder brauchen Bewegung, um Erfahrungen mit ihrem Körper zu sammeln. Sie erproben ihre Möglichkeiten, testen ihre Grenzen und lernen sich selbst kennen. Dazu gehören die eigene Stärke und Leistung sowie Entspannung und Müdigkeit. Bewegung fördert die Auseinandersetzung mit der Umwelt und stärkt die sozialen Fähigkeiten eines Kindes.

Im Rahmen der Kitajade durften sich erstmals im Jahr 2009 rund 1.100 Berliner Kitakinder auf dem „heiligen“ Rasen im Olympiastadion Berlin austoben.

Wie schon in den letzten drei Jahren ist auch in diesem Jahr die AOK Nordost – Die Gesundheitskasse Namensgeber der AOK-Kitajade. Gemeinsam mit dem Olympiastadion Berlin organisiert die AOK Nordost einen Tag voller Spiel, Spaß und Sport für die Kleinen und ihre Begleiter. Nach einem speziell entwickelten Bewegungskonzept können sich die Kindergartenkinder ohne Leistungsdruck an verschiedenen Stationen, wie zum Beispiel Hürdenlauf, Bewegungsparcours und „Ball über die Schnur“, auf der weltberühmten blauen Laufbahn im Olympiastadion Berlin austoben.

Im Vordergrund der AOK-Kitajade steht vor allem die Vermittlung von Grundwerten wie Fairness, Respekt und natürlich Spaß. Kinder für Sport, gesunde Ernährung und Bewegung zu begeistern, ist für die AOK Nordost und das Olympiastadion Berlin ein essentielles und nachhaltiges Anliegen. Ganz nach dem Motto: „Gesunde Kinder - Gesunde Zukunft“. Neben der gesundheitlichen Förderung durch sportliche Bewegung möchte die AOK-Kitajade aber auch den kreativen Geist der Kinder anregen.

Das Bewerbungsverfahren ist ganz einfach. Möchte auch eure Kita bei der AOK-Kitajade 2017 mitmachen, dann nutzt einfach das Bewerbungsformular unter dem Punkt „Teilnahme“. Dort findet ihr alle weiteren Informationen zu der diesjährigen AOK-Kitajade.

Selbstverständlich sind Familien, Bekannte und Freunde der teilnehmenden Kitakinder herzlich eingeladen, das bunte Treiben live von den Rängen der Ostkurve aus, zu verfolgen. Der Einlass für die Zuschauer ist kostenfrei und erfolgt ausschließlich über das Osttor.